In Norddeutschland gibt es zahlreiche Hidden Champions

In Norddeutschland gibt es zahlreiche Hidden Champions

In Deutschland gibt es über 1.500 Weltmarktführer, die der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. Diese Hidden Champions sind Hersteller innovativer und sehr hochwertiger Produkte, die oftmals den Stand der Technik definieren. Ihr Hauptverkaufsargument liegt deshalb in ihrem Wert – und nicht in ihrem Preis.

Was genau versteht man unter einem „Hidden Champion“?

Der Ausdruck Hidden Champions wurde 1990 von dem Wirtschaftswissenschaftler Hermann Simon geprägt. Dieser hat zumeist mittelständische Unternehmen untersucht, die zu globalen Größen geworden sind.

Alle Hidden Champions haben neben ihrem relativ geringen Bekanntheitsgrad einen Umsatz von meist unter drei Milliarden Euro. Darüber hinaus zählen sie zu einem der drei Top-Unternehmen in ihrer Branche auf dem Weltmarkt oder sind die Nummer eins auf einem Kontinent. Die Unternehmen sind teilweise in Familienbesitz und haben ihren Ursprung in erfolgreichen Traditionsunternehmen wie beispielsweise der niedersächsischen Fleisch- und Wurstwarenmanufaktur Schwarz Cranz.

Hidden Champions in Norddeutschland

Auch in Norddeutschland gibt es viele Hidden Champions. Allein in Schleswig-Holstein existieren laut Simon 29 dieser heimlichen Top-Unternehmen. Dies sind zehn Hidden Champions pro eine Million Einwohner, womit das nördlichste Bundesland im soliden deutschen Mittelfeld liegt. Hierzu zählen Unternehmen, wie die Firma flexi -Bogdahn International aus Bargteheide. Dieses bedient 70 Prozent des Hunderollleinen-Weltmarkts und exportiert seine Produkte in über 90 Länder.

Ein weiterer bedeutender Hidden Champion in der norddeutschen Millionenmetropole Hamburg ist die Eppendorf AG. Diese ist der Weltmarktführer in der Herstellung von Laborinstrumenten. Aber auch in Niedersachsen gibt es zahlreiche Hidden Champions. Zu diesen zählt die Hateke GmbH in Drochtersen, die der Weltmarktführer bei Freifall-Rettungsbooten ist. Ein anderes Beispiel ist die VEMAG Anlagenbau GmbH in Verden. Diese ist der Markt- und Technologieführer bei der Entwicklung und Produktion von Maschinen und Geräten für die Nahrungsmittelindustrie.

Was ist das Geheimnis des Erfolges dieser heimlichen Gewinner?

Laut Simon steht der große Erfolg dieser Unternehmen auf zwei soliden Pfeilern: Der erste ist die Fokussierung auf ein sehr spezielles Marktsegment. Dieser Fokus ermöglicht den Aufstieg zur Weltklasse. Doch zugleich macht solch ein Fokus den Markt sehr klein.

Hier kommt die zweite Säule ins Spiel: die Globalisierung. Wer global exportiert, der macht seinen Markt wieder sehr groß. Hier liegt die große Stärke der Hidden Champions: Diese erzielen oftmals über 90 Prozent ihres Umsatzes im Ausland – und liegen damit weit vor den wesentlich bekannteren deutschen Großunternehmen.

Bildquelle: Thinkstock, 179284215, iStock, monkeybusinessimages

 

 

Werbung