Die Grundversicherung für Rentner

Jeder Einwohner, der in der Schweiz seinen ständigen Wohnsitz hat, ist über die gesetzliche Versicherung für die medizinische Grundversorgung abgesichert. Dies regelt das Krankenversicherungsgesetz (KGV) für alle Bürger, also auch für Rentner und Pensionäre. Als Versicherte zahlen sie ihre Prämie ein. Die Grundversicherung kommt für die Behandlungskosten bei Krankheit auf.

Was übernimmt die Grundversicherung für Rentner?

Es spielt keine Rolle, bei welcher Krankenkasse die Versicherung abgeschlossen wird, die Leistungen aus dieser sind für alle gleich. Unterschiedlich werden der Service der Krankenkasse sowie die preislichen Bedingungen empfunden. Jedes Jahr im Sommer werden die aktuellen Prämien festgelegt und das Bundesamt für Gesundheit bestätigt diese im September. Danach lohnt es sich zu vergleichen, dies gilt auch für Rentner. Je nach Alter, Wohnort und gewünschter Franchise (Festbetrag zur Kostenbeteiligung) unterscheiden sich die Konditionen der Krankenkassen. Mit der Aufnahme in die Grundversicherung der Kasse sollte es keine Probleme geben, da unabhängig von Alter und Krankengeschichte aufgenommen wird. Die gesetzliche Grundversicherung deckt für Rentner u.a. die Behandlung in der allgemeinen Abteilung in Krankenhäusern im Wohnkanton ab. Notfälle stellen eine Ausnahme dar, ebenso spezielle Leistungen wie Herzchirurgie oder Neurochirurgie, die nur in wenigen Zentren angeboten werden. Ambulante Behandlungen sind bei zugelassenen Stellen überall in der Schweiz möglich.

Zusatzmöglichkeiten nutzen

Gerade als Rentner gibt es oft einige gesundheitliche Probleme, wo man etwas mehr Leistung der Versicherung in Anspruch nehmen möchte, die Behandlung in Spezial- oder Privatkliniken beispielsweise. In der Grundversicherung ist auch keine Zahnbehandlung enthalten. Für solche Dinge lässt sich eine Zusatzversicherung abschliessen, um diese Kosten dann nicht selber erbringen zu müssen. Die Krankenkassen bieten verschiedene Zusatzmöglichkeiten auch für Rentner an. Die Aufnahme in den freiwilligen Zusatztarif ist im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung nicht garantiert. Hier dürfen die Kassen abhängig von individuellen Risiken des Interessenten verschiedene Prämienstufen festlegen oder die neue Aufnahme auch verweigern.

Prüfen ist lohnenswert

Bei Franchise, dem zu vereinbarenden Festbetrag, und Selbstbehalt für die Rechnungen gibt es verschiedene Konditionen in der gesetzlichen Versicherung bei den Krankenkassen. Ebenso lohnt sich auch für Rentner der Vergleich bei den Zusatzversicherungen. Allerdings ist bei schon länger bestehender Zusatzversicherung zu überlegen, ob die Neuaufnahme in eine andere Krankenkasse aufgrund der höheren Erkrankungswahrscheinlichkeit im Alter problemlos klappen würde.

Mehr zum Thema unter: krankenkasse.ch

Bild: detailblick – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.