Deutsche Aktien machen bis zu neun Prozent Rendite möglich

Frankfurt/Main – Mit Aktien lassen sich langfristig durchaus Sparerfolge erzielen. Darauf macht das Deutsche Aktieninstitut (DAI) anlässlich des bundesweiten «Tages der Aktie» (16. März) aufmerksam.

Legt man das DAX-Rendite-Dreieck des DAI zugrunde, hat ein breit gestreutes Aktienportfolio auf deutsche Standardaktien in der Vergangenheit langfristig regelmäßig sechs bis neun Prozent Rendite pro Jahr erwirtschaftet.

Bei 50 Euro monatlichem Sparbetrag hat sich das in den DAX investierte Kapital von 18 000 Euro nach 30 Jahren auf bis zu 86 000 Euro vervielfacht. Wenn man hingegen eine jährliche Verzinsung von drei Prozent unterstellt, wie sie im langfristigen Mittel beim Sparen in Zinspapiere zu erzielen war, käme man mit festverzinslichen Papieren nur auf 29 000 Euro.

Fotocredits: Frank Rumpenhorst
(dpa/tmn)