Wie Werbemittel wirken

Wie Werbemittel wirken. Foto: © anubis3211 - Fotolia.com

Früher war die Werbung einzig auf die Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften, aber auch Flyer und Werbeplakate) und auf Werbespots in TV und Radio beschränkt, mit dem Computer- und Internetzeitalter allerdings kam dann die Zeit auf, in dem Unternehmen auch Werbung im Internet machten. Waren es früher Werbemittel wie Anzeigen und Beilagen in Zeitungen und Zeitschriften und Präsentationen, sowie Werbespots, sind es heute vor allem Banner und Webkataloge, die als Werbemittel verwendet werden.

Darüber hinaus nutzen viele Unternehmen auch – natürlich unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und nur mit dem Einverständnis der Kunden und Interessenten – auch Internetfunktionen wie Email etc, um Newsletter und andere Mitteilungen zu versenden. An der Verwendung von Werbemittel hat sich allerdings nichts grundlegendes geändert. Immer noch ist das Werbemittel innerhalb der Mediaplanung ein sehr wichtiges Instrument. Die Ausgestaltung eines Werbemittels und die Wahl der Art ist insbesondere abhängig von der Zielgruppe und auch letztlich von den Interessen dieser Zielgruppe, sowie auch von Dingen wie Wertevorstellungen und Erwartungen, die mit dieser Zielgruppe allgemein in Verbindung gebracht werden. Hat sich ein Unternehmen nun für ein Werbemittel entschieden, so ist der nächste Schritt die Wahl des Werbemediums (gemeint ist damit der Werbeträger). Speziell nützliche Dinge, wie ein personalisierter Kalender können auch für eine erhöhte Kundenbindung sorgen.

Werbemittel fördern die Kundenbindung

Die Wirkung von einem Werbemittel können Unternehmen im Übrigen seit neuestem auch mit einem Augenkamera-Test herausfinden. Dieser ermöglicht dem Unternehmen, das ein Werbemittel einsetzen möchte herauszufinden, in wie weit das Werbemittel noch optimiert werden muss, um die Wirksamkeit des Werbemittels weiter zu verbessern. Im Rahmen von einem derartigen Augenkamera-Test erhält das Unternehmen Antwort darauf, ob die Response-Elemente auch wirklich richtig platziert sind. Das Werbemittel soll schließlich nicht nur als Sympathieträger für das damit werbende Unternehmen gelten, sondern auch das Image des Unternehmens steigern, letztlich aber natürlich auch den Umsatz. Hat ein Verbraucher ein Werbemittel nämlich jeden Tag direkt vor Augen, so ist es verständlich dass eine große Resonanz auf das Werbemittel zurückkommt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.