Fühlen Sie sich in den eigenen vier Wänden sicher – Tipps zur Einbruchsicherung

Immer öfter muss man lesen oder hören, dass sich viele Menschen in ihren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen. Grund hierfür sind die immer wieder auftretenden Einbrüche in Wohnungen und Häuser. Dabei ist jeder fest davon überzeugt, dass seine Wohnung bzw. sein Haus sicher ist, dass Fenster, Türen und Schlösser den modernen Vorschriften entsprechen und es den Dieben schwer machen. Doch meist ist dies nicht der Fall. Wie man sich optimal vor einem Einbruch schützen kann, soll hier erklärt werden.

Gut einsehbar und gut ausgeleuchtet

Besonders die Wohnungs- oder Haustür sollte immer gut einsehbar sein. Jeder Sichtschutz schützt auch Einbrecher und bringt ihnen den Vorteil, dass sie in Ruhe die Tür öffnen können ohne gesehen zu werden. Zudem sollte man auf Licht setzen. Bewegungsmelder mit Licht für die Nachtstunden, die dann angehen, wenn man sich den Türen nähert, schreckt nicht nur Einbrecher ab, sondern sorgen zudem auch für den Haus- und Wohnungsbesitzer für einen sicheren Heimweg.

Als weitere Maßnahme sollte immer darauf geachtet werden, dass alle Fenster und Türen während der Abwesenheit geschlossen sind. So muss man auch keine Angst haben, dass man bei der Heimkehr auf ungebetene Gäste trifft. Viele Türen und Fenster können mit zusätzlichen Schlössern versehen werden. Diese Schlösser sorgen für einen weiteren Schutz und dafür, dass die Fenster und Türen nicht einfach aufgehebelt werden können.

Technik für die eigenen vier Wände

Eine moderne Einbruchmeldetechnik hilft nicht nur, eventuelle Diebe schnell zu lokalisieren, sondern diese auch von vorne herein abzuschrecken. Diebe brechen generell nur in Objekte ein, die leicht zu öffnen sind. Sie haben keine Zeit und dürfen keinen Krach machen, da man sie sonst entdecken würde. Aus diesem Grund lohnt es sich auch, eine Alarmanlage im Haus zu haben. Diese moderne Einbruchmeldetechnik symbolisiert schon von außen, dass der Besitzer viel Wert auf Sicherheit legt und jeder Dieb wird sich zweimal überlegen, ob er dort seinem Gewerbe nachgehen möchte. Und nicht nur das: Eine Alarmanlage im Haus zu haben bedeutet auch, dass man sich selbst auch gleich viel sicherer und wohler fühlt, weil man genau weiß, dass man damit den bestmöglichen Schutz hat.

Bildquelle: richterfoto.de – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.