Die Technik der modernen Staubsauger

Wer kennt diesen Helfer im Haushalt nicht, der ziemlich laut wird wenn er seine Sache erledigt? Staubsauger. Ja, jeder kennt ihn und fast jeder besitzt einen. Dank ihm wird die tägliche Putzarbeit für uns viel leichter. Doch wie funktioniert ein Staubsauger?

Funktionsweise

Die Technik der Staubsauger ist eigentlich ganz simpel. Staubsauger funktioniert mit Gebläse um den Unterdruck zu erzeugen. Für den Saugeffekt sorgt ein Motor vom Typ Reihenschluss-, Allstrom- oder Spaltmotor. Für das Retten des Motors vor Staub dient ein Filter. Die angesaugte Luft kommt ständig in den Staubsauger, wäre dies nicht so und die Luft würde im Gerät bleiben, so würde ein Überdruck im Inneren des Staubsaugers entstehen und könnte das Gehäuse sprengen oder den Motor heiß laufen lassen. Und damit das alles nicht passiert gibt es die Staubsaugerbeutel. Allerdings haben die Staubsaugerbeutel auch einen Nachteil, denn Staubsauger ohne einen Staubsaugerbeutel haben eine stärkere Saugwirkung. Und je voller der Staubsaugerbeutel ist, desto mehr Saugkraft geht verloren.

Einsatzgebiete

Die Saugkraft entsteht durch den Volumenstrom, die Geschwindigkeit der Luft und die maximale Druckdifferenz. Ein gutes Gerät kann eine Druckdifferenz von ca. 20 kPa erzeugen. Immer mehr Hersteller geben diese Werte nicht an, lediglich die Druckdifferenz und die elektrische Leistungsaufnahme des Staubsaugers werden in Watt angegeben. Je nach dem Modell des Staubsaugers wird mehr oder weniger Leistung verschwendet. Ein Begriff den man bei einem Smalltalk über Staubsauger wissen sollte, ist „HEPA“. HEPA steht für High Efficiency Particulate Airfilter. HEPA sind Schwebstofffilter, sie sind nach DIN 1946 genormt. Diese Schwebstofffilter können Staubpartikel ab einer Größe von 0,1 bis 0,3 Mikrometer fast zu 100 Prozent filtern. Damit sind sie also vor Viren und Bakterien, Milbeneier und Milbenexkremente, Asbest und Aerosole, lungengängige und einige toxische Staubarten, Pollen und Rauchpartikel geschützt. Staubsauger für Allergiker sollten also unbedingt einen HEPA-Filter haben.
Ich hoffe ich konnte mit diesem Text Ihr Wissen über den Staubsauger ein wenig erweitern und Sie sind jetzt für den Kauf eines neuen Staubsaugers gut ausgerüstet.

Foto: Luc Ubaghs – Fotolia