Die Hurtigruten – die Seeroute entlang der Küste Norwegens

Die Hurtigruten – die Seeroute entlang der Küste Norwegens

Kreuzfahrten führen nicht nur durch Mittelmeer und Karibik. Wer die Hurtigruten entlang Norwegens Küste erlebt hat, ahnt, dass diese entspannte Reiseart nur in Skandinavien erfunden worden sein kann.




Die Hurtigruten sind eine historische Route

Die Hurtigruten wurden ursprünglich von den norwegischen Postschiffen befahren. Da die Seeverbindung gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts deutlich schneller war als der mühselige Landverkehr, nahm der Passagierverkehr auf den Schiffen schnell zu. Die „schnelle Route“ – so die Übersetzung des Namens „Hurtigruta“ – wird heute täglich von modernen Kreuzfahrtschiffen bedient, die unterwegs viel Komfort bieten. Die Passagen lassen sich bequem von Deutschland aus buchen.

Die komplette Route führt über tausende Kilometer

Von Bergen aus liegen 2.700 Kilometer Seereise und 34 Stopps entlang der Hurtigruten vor dem Reisenden – wenn er denn die gesamte Strecke auf einmal fährt. Denn natürlich kann man die Hurtigruten auch etappenweise befahren. Dabei erlebt man die Weite einer Seereise, wenn man Richtung Westen auf den Nordatlantik blickt. Nach Osten bietet sich ein völlig anderes Panorama, denn die Schiffe bleiben immer „unter Land“, entfernen sich also nie weit von der Küste.

Der Passagier erlebt eine wechselhafte Szenerie mit Felsenküsten, Inseln, Fischerdörfern, Hafenstädten und tiefen Fjorden. Viele andere Schiffe und Fischerboote werden passiert, es wird nie langweilig. Die Hurtigruten-Schiffe brauchen sechseinhalb Tage bis hinauf zum Nordkap und weiter nach Kirkenes.

Erholsame Atmosphäre an Bord

Die Zeit an Bord eines der Schiffe ist sehr entspannend: Es gibt immer einen stillen Winkel, um den Blick über das Wasser schweifen zu lassen und die Atmosphäre auf See zu genießen. Im Sommer wird es so gut wie gar nicht dunkel, im Herbst und Winter ist die See schon rauer. Die Schiffe dampfen dann sicher durch die Finsternis, und gerade weit im Norden kann man Polarlichter am Himmel bewundern.

Für viele Norwegenkenner ist diese Schiffsreise im Winter am schönsten – denn dann erlebt man das das echte, schroffe Norwegen, dessen Bewohner umso herzlicher sind. Besonders in den kleinen Hafenorten kommen sie während der Liegezeit zum Kaffeetrinken ins Bordcafé. Auch unter den Passagieren finden sich viele Norweger, und da die Zeit an Bord entspannter und weniger förmlich als auf klassischen Kreuzfahrten ist, kommt man schnell ins Gespräch. So erlebt man nicht nur die faszinierende Natur, sondern erfährt auch warmherzige Kontakte mit den Landesbewohnern. Die Hurtigruten gehören zu den schönsten und vielseitigsten Schiffsreisen der Welt.


Fotoquelle: Fotolia, 8231059, bm