Die besten Frisurtipps für Brillenträger

Eine Brille wird ganz unterschiedlich vom Träger wahrgenommen. Der eine Brillenträger muss die Sehhilfe aus medizinischen Gründen tragen und tut dies nicht unbedingt gern, der andere betrachtet eine Brille zudem als modisches Accessoires und möchte auch die Frisur möglichst stilgerecht und passend zu seinem Brillengestell tragen.

 

Was sich verändert hat

Die Sehstärke entscheidet, welche Gläser notwendig sind, damit Ihre Augen wieder ein gutes Sichtverhältnis bieten. Nicht alle Gläser sind aber für jedes Brillengestell geeignet und somit wird dies den Bedingungen angepasst. Wer eine Sehhilfe aussucht, achtet in erster Linie auf die Breite des Gesichtes, die Gesichtszüge, Höhe und Form der Augenbrauen und richtet sich zudem nach der vorherrschenden Mode. Die Frisur ist in einem solchen Moment eher nebensächlich und wird erst dann aktuell, wenn ein Brillenträger für sich die Notwendigkeit erkennt, sich mit dem gesamten Erscheinungsbild auseinanderzusetzen. Haare und Kleidung sollten möglichst passend zur Sehhilfe und damit stimmig wirken. Doch das neu entstandene Erscheinungsbild durch die „Umrandung“ der Augen erfordert meist auch eine Veränderung der Haare. Ein neuer Schnitt oder andere Frisuren müssen her.

 

Männlich oder weiblich – die Frisuren sollten passen

Wer bewusst mit der Mode geht, dem sind nicht nur Kleidung und eine gepflegte Erscheinung wichtig – sondern auch der passende Haarschnitt zu einer Sehhilfe. Verfügt ein Träger – ob männlich oder weiblich – über eine Sehhilfe mit sehr breiten Rahmen, empfiehlt sich ein Schnitt oder Haarfrisur, die wenig Volumen besitzt – da ein Gesicht allein vom Gestell her schon etwas breiter wirkt, würde voluminöses Haar diesen Eindruck verstärken. Kurzes Haar oder ein strukturierter Pony gleichen diesen Effekt aus. Bei einem schmalen Rahmen und kleinen abgerundeten Gläsern kann die Haarfrisur der Persönlichkeit entsprechend gewählt werden. Diese Brillen wirken nicht vordergründig. Ein großer Rahmen mit großen Gläsern hingegen erfordert auffällige Haarfrisuren, welche gestuft oder unterschiedlich eingefärbt sind. So wird die Dominanz des Gestells ausgeglichen und erscheint nicht als einzig markanter Punkt am Kopf.

 

Persönlichkeit in Szene setzen

Allein die Sehstärke entscheidet, ob eine Sehhilfe benötigt wird oder nicht. Auch, wenn ein Brillengestell zu Beginn als unangenehm empfunden wird, kann das Erscheinungsbild vorteilhaft durch Haarfrisuren und Strukturen angepasst werden. Durch die richtige Betonung der individuellen Stärken kann jeder mit einer Brille gut aussehen.