Strategieentwicklung für große Online-Shops

Der Artikel erläutert die Strategieentwicklung großer Online-Shops

Bei der Strategieentwicklung haben es große Online-Shops nicht einfach. Es gibt eine Vielzahl an Werbeformen, und die Entscheidung, in welches es zu investieren lohnt, ist nicht einfach. Das Online-Marketing gehört heutzutage zu den wichtigsten Werbemitteln bei der Strategieentwicklung, um schnell und günstig neue Kunden für den eigenen Shop zu gewinnen. Im Vergleich zur Print-Werbung ist das Online-Marketing eine relativ günstige Alternative, die in der Regel schneller und wirkungsvoller zum Ziel führt.

Die eigene Webseite als Marketinginstrument

Bei der Strategieentwicklung sollte man beachten, dass die eigene Webpräsenz bereits ein Marketinginstrument ist. Bevor man somit weitere Marketingaktivitäten startet, sollte man den Online-Auftritt analysieren und sinnvolle Texte und Inhalte für seine Kunden formulieren, die einen Mehrwert bieten. Die eigene Webseite generiert in der Regel Geld pro Klick. Werden Kunden auf eine Webseite ohne interessanten Inhalt geleitet, verlassen sie diese wieder. Aus diesem Grund sollte bei der Strategieentwicklung die eigene Internetseite gegebenenfalls überarbeitet und mit informativem Content gefüllt werden.

Online-Marketing-Strategie planen

Bei der Strategieentwicklung für Online-Shops sollte natürlich zunächst alles gründlich geplant werden. Dabei sollte man sich bewusst sein, welche Zielgruppe angesprochen wird und wie man diese am besten erreichen kann. Bei der Strategieentwicklung im Online-Marketing gibt es drei Hauptziele:
– ökonomische Ziele, zu denen der Umsatz, der Gewinn, die Kostensenkung und die Qualitätsverbesserung gehören
– psychologische Ziele, die die Aufmerksamkeit und den Bekanntheitsgrad steigern
– sowie streutechnische Ziele, die die Kontakte und die Zahl der Ansprachen maximieren

Die Aufteilung ist entscheidend

Langfristig gesehen soll die Online-Marketing-Strategie die Wettbewerbsposition des Online-Shops sicherstellen und wenn möglich verbessern. Die Realisierung der Strategie erfolgt durch die Aufteilung in Teil- und Unterziele. Im Vergleich zum traditionellen Marketing bietet das Online-Marketing allerdings viele Möglichkeiten, um die Ziele einfacher zu erreichen. Die wichtigsten Messgrößen zur Operationalisierung von Teilzielen sind Clicks, die Anzahl der Besucher und Pageimpressions, die Verweildauer im Online-Shop, Conversionrate und die Click-Through-Rate.

Die Ziele verwirklichen

Das Online-Marketing ist in der Regel eine Strategie, die auf lange Sicht verfolgt wird. Aus diesem Grund werden zunächst kurzfristige Ziele angestrebt. Für einen Online-Shop empfiehlt es sich beispielsweise die oft hohen Kosten für den IT-Bereich, wozu Serverkosten und Programmierer gehören, zu amortisieren. Dennoch sollte man nicht die Hauptziele, die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des eigenen Online-Shops sowie die Gewinnung neuer Kunden, aus den Augen verlieren.

Inhaber des Bildes: virtua73 – Fotolia