Hightech-Kaffeeautomaten – welche Maschine ist die richtige?

Kaffeautomat

Jeder, der sich eine neue Kaffeemaschine zulegen möchte, trifft auf eine vielfältige Auswahl der unterschiedlichsten Modelle. Wo vor Jahren die Kapazität von einer einfachen Filterkaffeemaschine teilweise an ihre Grenzen stieß, da kann heute ein Kaffeevollautomat in kurzer Zeit viele Tassen verschiedener Kaffeespezialitäten herstellen. Die Entscheidung, welche Kaffeemaschine letztendlich sinnvoll ist, benötigt einige Überlegungen.


Private oder gewerbliche Nutzung

Besonders Privathaushalte schwören auf eine einfache Filterkaffeemaschine. Meist genügt eine Kanne Kaffee für den morgendlichen Bedarf und ein Kaffeehalbautomat ist hier durchaus angebracht. Auch eine Padmaschine kann privat dienlich sein, sollte jeweils nur immer eine Tasse getrunken werden. Wird jedoch im Büro, in der Gastronomie oder sonstigen Unternehmen eine leistungsfähige Kaffeemaschine benötigt und werden zudem auch gern unterschiedliche Kaffeespezialitäten angeboten oder konsumiert, dann sind eher gewerbliche Kaffeemaschinen zu empfehlen. Diese unterscheiden sich maßgeblich von einer normalen Filterkaffeemaschine. Ein gewerblicher Kaffeevollautomat verfügt beispielsweise über eine separate Milchaufschäumfunktion und zudem werden vor jedem Brühen die Kaffeebohnen mit Hilfe der Mahlfunktion ganz frisch gemahlen.

Je nach Anspruch auswählen

Die vielen zusätzlichen Funktionen, über die gewerbliche Kaffeemaschinen verfügen, beinhalten viele Wahlmöglichkeiten. Soll der Kaffeevollautomat z. B. permanent einsatzbereit sein, sollte auf ein Modell mit Energiesparmodus zurückgegriffen werden. In so einem Fall regelt das Gerät die benötigte Energie selbstständig; es lassen sich bis zu fünfzig Prozent Energie sparen. Auch in der Leistung gibt es Unterschiede: Während für ein Büro mit nur einigen Angestellten ein Gerät mit einer Leistung von 110 Tassen pro Stunde ausreichend ist, sollten beispielsweise in der Gastronomie oder in einem Unternehmen mit hohem Kundenaufkommen 300 Tassen pro Stunde möglich sein. Ein automatisches Programm zur Pflege ist dann von Nöten, wenn das Gerät permanent im Einsatz ist. Viele Modelle informieren über eine Kontrollanzeige, ob Entkalken, Spülen oder Reinigen erforderlich ist.

Leistung und Vielfalt sind ausschlaggebend

Wer gern unterschiedliche Kaffeevarianten zur Verfügung stellt oder selbst gern eine große Auswahl zur Verfügung hat, kann sich bei einem geringen Bedarf eine Padmaschine zulegen. Für größere Büros, Unternehmen oder die Gastronomie eignen sich gewerbliche Kaffeemaschinen am besten. Sie brühen bis zu 300 Tassen in einer Stunde und bieten vielfältige Kaffeespezialitäten an.

Bild: pmphoto – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.