Porzellanteint – So gelingt das perfekte Make-up

Inhalt des Artikels sind Schminktipps für das Porzellan-Make-up.

Ob der Teint nur für einen besonderen Abend oder tagtäglich fürs Büro geschminkt werden soll, spielt nur eine untergeordnete Rolle, denn um das Make-up gekonnt und mit perfektem Ergebnis aufzutragen sollten einige grundlegende Punkte berücksichtigt werden. Hier gibt’s die Tipps.


Eine solide Grundlage schaffen

Auch wenn mit dem Make-up kleine Hautmakel abgedeckt werden können, verlangt die Haut nach einer besonders sorgfältigen Behandlung, wenn der Schönmacher nicht nur sauber aufgetragen werden soll, sondern auch eine lange Haltbarkeit gewünscht wird. Hierzu sollte regelmäßig ein leichtes Peeling angewendet werden. Mit sanften Bewegungen einmassiert löst es abgestorbene Haut- und Hornschüppchen, die das Bild des fertigen Make-ups stören würden und es unter Umständen fleckig erscheinen lassen könnten. Eine auf den Hauttyp abgestimmte Pflegecreme kann nach dem Peelen als Make-up-Unterlage verwendet werden. Wer einen stärker deckenden Effekt wünscht, kann nun zu einer leicht getönten Grundierung greifen, die das Make-Up in seiner Haltbarkeit unterstützt und eine makellose Haut macht.

Auftragen mit viel Gefühl

Ist die Haut nun gut vorbereitet, kann nun mit dem Auftragen des Make-ups begonnen werden. Wählen Sie ein Produkt, das zu Ihrer natürlichen Hautfarbe passt, um ein möglichst natürliches, aber deswegen nicht weniger perfektes Ergebnis zu erzielen. Gerade Anfängern fällt es leicht, zunächst mit flüssigen Make-ups zu experimentieren, weil diese leichter auf der Haut zu verteilen sind. Hierzu kann entweder ein geeignetes Make-up-Schwämmchen oder auch die Finger verwendet werden. Streichen Sie das Make-up von der Gesichtsmitte sorgfältig nach außen hin aus, um einen natürlichen Auftrag zu erreichen. Ist das Make-up aufgetragen, sollten Sie ihm etwas Zeit geben, sich an Ihre Haut anzupassen und einzuziehen. Dann kann es mit losem Puder fixiert werden, wählen Sie am besten eines dem eigenen Hautton sehr ähnlichen. Nun können weitere Kosmetika, wie beispielsweise ein dezenter Lidschatten oder eine Lippenpflege (hier finden Sie eine Auswahl: www.labello.de) aufgetragen werden.

Den Details Aufmerksamkeit schenken

Wenn Sie die Technik für Ihr persönliches Make-up schon beherrschen, lohnt es sich, der Beschaffenheit Ihrer Gesichtshaut besonderes Augenmerk zu schenken. Um Ihr Make-up noch makelloser zu machen, können hartnäckige Unreinheiten oder unschöne Augenschatten mit einem geeigneten Concealer weggezaubert werden.


Artikelbild: Kasiutek – Fotolia