Wintergarten richtig planen

Planungstipps für einen Wintergarten

Wenn sich bei Ihnen der Platz bietet und Sie die Möglichkeit für einen Wintergarten haben, so ist dies eine gute Gelegenheit, Ihre Pflanzen gut über den Winter zu bringen und auch in der kalten Jahreszeit einen schönen grünen Rückzugsort zu haben. Ein solcher Wintergarten muss natürlich vorher gut geplant werden.

Balkon oder ungenutztes Zimmer umbauen

Besitzen Sie zum Beispiel einen schönen großen Balkon, den Sie allerdings kaum nutzen, da Sie den Sommer meist auf der Terrasse und im Garten verbringen, so ist dieser schnell zu einem Wintergarten umfunktioniert. So muss er nur von oben und den Seiten rundherum, am besten mit Glas, geschlossen werden. So fällt auch im Winter genügend Licht ein und Ihre Pflanzen gedeihen prächtig. Ein paar Gartenmöbel runden sodann das Bild ab. Ein Korbsessel in einer Ecke kann zum Beispiel zu Ihren Lieblingsleseplatz im Winter werden. Im Wintergarten finden sodann nach Ende des Sommers die vielen Pflanzen Platz, die nicht winterhart sind. Ebenso kann aber auch ein ungenutztes Zimmer mit einer größeren Fensterfront ausgestattet und ebenfalls zum Wintergarten umfunkioniert werden.

Welche Pflanzen für den Wintergarten

Weitere Informationen zum Thema Pflanzen finden Sie hier. Denn ein Wintergarten eignet sich auch sehr gut, um Nutzpflanzen und Gemüse für den Frühling bereits vorzuziehen. Schaffen Sie sich im Winter Ihr eigenes grünes und blühendes Reich. Ihrer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Neben Bananenstaude und Zitronenbäumchen können Ihre Geranien von der Terrasse das ganze Jahr über blühen. In einer Ecke finden Kräuter, Knoblauch und Zwiebeln neben dem Salat ihren Platz. Ein Tisch an der Glasfront dient Ihnen für die Aufzucht der Tomaten-, Paprika- und Auberginenkeimlinge. So kann jede Ecke anders gestaltet werden.

Der Wintergarten, ein Rückzugsort in der kalten Jahreszeit

So kann der Wintergarten zu einem idealen Rückzugsort in der kalten Zeit werden. Und Sie haben zudem noch die Möglichkeit, frische Kräuter und Salat auch im Winter zu ernten und auf den Tisch zu bringen. Wenn Sie Gäste einladen, werden diese ebenfalls begeistert sein, im Wintergarten eine Gartenparty mit vielen Lichtern und Kerzen feiern zu können. So kann ein Wintergarten durchaus zum Mittelpunkt des Hauses werden, wenn der Sommer, und somit die Freiluftsaison, vorbei ist.

Bild: Klaus Rose – Fotolia