Aktuelle Gartendeko: Shabby Chic im Garten

In der Wohnwelt gibt es seit einigen Jahren einen neuen Trend: den Shabby Chic. Er ist ein Mix aus Nostalgie, Gemütlichkeit und Romantik. Aber es ist nicht viel dazu nötig, um dem aus Großbritannien stammenden Shabby Chic Leben einzuhauchen. Für die Gestaltung des Stils braucht es lediglich Gegenstände mit Gebrauchsspuren sowie sanfte Pastell- und Weißtöne. Dieser Look beschränkt sich aber nicht nur auf die eigenen vier Wände, sondern sieht auch im Gartenbereich einfach fantastisch aus.

Blühende Gartenpracht im Shabby Chic Look

Schon die Auswahl der Gartenpflanzen kann dem Stil angepasst werden. Zu knallige Farben sollten vermieden werden, lieber setzt man auf Pastell sowie Weiß. Um im Beet eine lange Blühzeit übers Jahr hinzubekommen, sollte man die Auswahl so treffen, dass die verschiedenen Blumen und Pflanzen zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühen. Winterharte Stauden und Zwiebelpflanzen überleben außerdem die kalte Jahreszeit meist unbeschadet und blühen im nächsten Jahr erneut. Ritterporn erfüllt sogar beides – es ist absolut im Trend und auch noch winterhart. Ein bisschen Duft darf im Beet ebenso wenig fehlen. Dafür sorgen Lavendel, Rosmarin, Salbei und natürlich Rosen. Es sind aber nicht nur die Pflanzen, die für englisches Flair im eigenen Garten sorgen, sondern auch die Gartendeko.

Romantische Dekoration im Garten

Dekorationen im Shabby Chic Look gibt es selbst in Deutschland genügend. Um dem Garten einen romantischen Charme zu verleihen, braucht es nicht immer viel. Hier und dort etwas dekorativ platziert, bringt meistens mehr Ambiente, als wenn alles vollgestellt wird. Aber die unverzichtbare Gartendeko bleibt immer die Bank. Irgendwie ist es schwer im Garten auf sie zu verzichten. Sie sieht nämlich nicht nur gut aus, sondern es ist einfach schön, wenn man auf einer Bank im eigenen Garten sitzen kann. Aber auch der Anpflanztisch hat so seinen eigenen, unwiderstehlichen Charakter, der mit viel Pragmatismus gepaart ist. Das Tolle an diesem Trend ist außerdem, dass selbstgemachte Deko ebenso gut in das Bild passt, wie ein gekaufter Gegenstand. Für den romantischen Shabby Chic müssen keine Unsummen ausgegeben werden, damit der Garten genau danach ausschaut. Vielmehr ist es die Liebe zum Detail, der dem englischen Look seinen Charme gibt.

Bild stammt von photolens – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.