Was Sie über Car Wrapping wissen sollten

Auch wenn Car Wrapping – also das Bekleben der lackierten Karosserieteile mit einer Folie – heute recht einfach und preiswert zu haben ist, sollte Sie mehr zu diesem Thema wissen, bevor Sie sich dazu entscheiden, ein Fahrzeug mit Car Wrapping umzugestalten. Es gibt doch einiges zu beachten, damit Ihr Fahrzeug danach auch so aussieht, wie Sie es sich vorstellen.

Car Wrapping: So wird die Folie verarbeitet

Damit die beim Car Wrapping verwendete Folie dauerhaft und fest mit der Oberfläche verbunden bleibt, müssen bestimmte Voraussetzungen geschaffen werden. Das Fahrzeug sollte am Tag vor dem Bekleben gründlich in einer Waschstraße gereinigt werden und sich über Nacht in der auf über 20°C beheizten und möglichst staubfreien Halle erwärmen können. Am nächsten Tag werden dann die Anbauteile entfernt, die nicht mit Folie bezogen werden sollen. Das sind meistens die Seitenblinker, die Türgriffe, der Scheibenwischerarm am Heck und die Antenne. Danach wird die Oberfläche mit einem entsprechenden Reiniger komplett entfettet, wobei besonders an den Kanten, um die die Folie gelegt wird, gründliches Arbeiten gefragt ist. Danach wird die Folie mit Filzrakel und Heißluftpistole in Etappen auf das Fahrzeug aufgebracht. Die Heißluftpistole macht die Folie dehnbar und aktiviert den Kleber.

Wissenswertes über die Folie

Es gibt verschiedene Arten von Folien, die fürs Car Wrapping verwendet werden. Gemeint sind hier nicht die Farben, sondern die Eigenschaften der Folie und des Klebers. Allen Folien gemein sind in der Regel folgende Fakten:

– Die Folie schützt den Originallack vor UV-Strahlung, Verwitterung, Steinschlägen und kleineren Kratzern und lässt sich auch nach Jahren ohne Rückstände entfernen.
– Die Folien gibt es in allen erdenklichen Farben oder als individuellen Digitaldruck erhältlich und können nach wenigen Tagen auf dem Auto bereits in der Waschstraße gereinigt werden.
– Die Folien sind mit Übung und dem richtigen Werkzeug, unter den vom Hersteller vorgegeben Bedingungen, schnell und einfach zu verarbeiten.
– Die Folie kann auch auf Leasingfahrzeugen verwendet werden, muss nicht beim TÜV eingetragen werden und hilft beim Werterhalt des Fahrzeugs.

Wenn Sie noch mehr zu diesem Thema erfahren möchten, schauen Sie sich auf den Seiten der Hersteller um.

Car Wrapping ist günstig, langlebig und trotzdem reversible

Wenn Sie Ihr Fahrzeug schützen, individuell gestalten und trotzdem keinen Wertverlust beim Verkauf haben möchten, ist Car Wrapping die ideale Lösung. Die Fahrzeugvollverklebung kostet etwa ein Drittel einer Lackierung und hält – je nach Folie und Hersteller – mindestens zehn Jahre.

Photo: (c) Alexander Buchfink – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.