Werbeartikel sind für Kundenbindung wichtig

Kugelschreiber als Werbegeschenke © Kramografie - Fotolia.com

Werbeartikel werden benötigt, um einen Laden, ein Restaurant, eine Firma oder einen Dienstleister bekannter zu machen. Einen Handwerker zu beauftragen, dessen Name bekannt ist, fällt besonders leicht. Unbekannte Firmen haben es im Wettbewerb ungleich schwerer. Daher sind Werbeartikel gerade für neue Firmen oder Geschäfte besonders wichtig. Werbeartikel sind meist geringwertige Wirtschaftsgüter wie beispielsweise Kugelschreiber oder Kalender.

Allen gemeinsam ist aber die Verpflichtung, irgendwo einen Aufdruck mit dem Firmennamen und der Adresse zu haben. Über Werbeartikel wird sichergestellt, dass möglichst viele potentielle Kunden von der Existenz des Geschäftes oder der Firma erfahren und sich der Name einprägt. Kombiniert mit auffallenden Farben und einem einprägsamen Logo sind Werbeartikel ideal, um den Bedarf zum Besuch eines Ladens zu wecken. Als Werbeartikel können aber auch Flyer mit Informationen wie z. B. Rabattaktionen oder Sonderangeboten bezeichnet werden. Sie informieren den Kunden und wecken ganz gezielt den Wunsch, Dinge in diesem Geschäft zu erwerben oder das Restaurant zu besuchen und zu testen. Weitere Informationen findet man im Hersteller Verzeichnis.

Werbeartikel: Die Botschaft entscheidet

Grundsätzlich haben Werbeartikel die Aufgabe, Kunden über die Existenz der Firma zu informieren und gleichzeitig Interesse für einen Besuch oder Kontaktaufnahme zu wecken. Je mehr Werbeartikel eine Firma ausgibt, umso mehr potentielle Kunden kann sie erreichen. Gleichzeitig steigt der Bekanntheitsgrad erheblich, was mit anderen Maßnahmen kaum oder zumindest nicht so preiswert zu erreichen ist. Viele Firmen wählen Werbeartikel gezielt entsprechend ihrer Dienstleistung oder Produkte aus. So ist beispielsweise ein geeigneter Werbeartikel für einen Computerladen ein USB-Stick. Firmen, die einen großen festen Kundenstamm haben, wählen häufig für besonders auftragsfreudige Kunden ganz spezielle, individuelle Werbeartikel aus. In der Regel rechnen sich Aufwand und Kosten hierfür, denn die meisten Kunden sind für diese Art des hofiert Werdens sehr empfänglich. So sorgen Werbeartikel sehr erfolgreich für ein gutes Verhältnis zum Kunden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der Anbieter für Werbeartikel in den letzten Jahren enorm angestiegen ist. Tipp zum Schluss: Werbeartikel-Hersteller gibt’s im Branchenbuch.