Tipps für den Karrierekick: mit Weiterbildung durchstarten

Wenn die Karriere nicht wie gewünscht voranschreitet und es an Perspektiven fehlt, gibt es mehrere Möglichkeiten, dem Job einen neuen Kick zu geben. Dazu gehört vor allem: sich für den aktuellen Arbeitgeber interessanter zu machen. Eine Weiterbildung wäre der erste Schritt.

Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg im Job

Wenn Sie im Job aufsteigen und Karriere machen möchten, dann ist der Schlüssel für Sie: in Eigeninitiative Ihre eigene Qualifikation zu verbessern. Nehmen Sie hierzu Ihre ursprüngliche Bewerbung zur Hand und analysieren Sie ehrlich die vorhandenen Stärken und Schwächen. Anschließend überlegen Sie, welchen Bedarf ein Arbeitgeber in Ihrer Branche darüber hinaus haben könnte und wie Sie diesen durch Fortbildungsmaßnahmen erfüllen könnten. Die wirklich gute Nachricht dabei: In der Regel erhalten Sie, wenn Sie Ihre Pläne gegenüber Ihrem Arbeitgeber offenbaren, sogar Unterstützung für Ihr Vorhaben.

Wie können Sie sich weiterbilden?

Wenn Sie Ihre Fortbildung in Angriff nehmen möchten, dann eignet sich in den meisten Fällen ein Sprachkurs. Insbesondere die englische Sprache sollten Sie beherrschen. Auch das Internet und der Umgang mit dem Computer ist heute in jeder Branche wichtig. Aus diesem Grund lohnt sich auch ein IT-Kurs. Erlernen Sie den Umgang mit der Software, die in Ihrem Betrieb verwendet wird, und zwar in Perfektion, und bilden Sie sich auch in ähnlichen Programmen fort. Sie können so kompetente Empfehlungen geben. Sie finden derartige Kurse in Abendschulen oder Volkshochschulen. Das Internet hilft Ihnen, sich ortsnah über passende Möglichkeiten zu informieren.

Fazit: Eigenantrieb als Karrierekick

Wenn Sie Ihrer Karriere einen neuen Kick geben möchten, dann sollten Sie eine Weiterbildung anstreben und Ihre Kompetenzen aufwerten, die Sie in Ihrer Bewerbung einmal angegeben haben. Beste Perspektiven bieten Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich IT-Wesen oder aber Fremdsprachenkurse. Wichtig ist, dass Ihr Arbeitgeber die Eigeninitiative bemerkt – und davon profitiert.

Sollte Ihr Arbeitgeber aber nicht einwilligen, und Sie einen neuen Job benötigen oder ganz allgemein eine neue Herausforderung suchen – dann empfiehlt sich die Online-Jobsuche!

Artikelbild: Robert Kneschke (Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.