Moderne Softwarelösungen für Unternehmen: Nutzen & profitieren

Egal wie groß Ihr Unternehmen ist, Softwarelösungen tragen dazu bei, dass Ihre Ressourcen effizient genutzt werden. Gute Softwarelösungen ermöglichen es Ihren Mitarbeitern sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich nicht mit unnötigen Arbeiten, die bequem und rasch mit dem PC erledigt werden können, aufzuhalten. Bei der Auswahl von Software ist es allerdings wichtig, dass diese auch an Ihre Unternehmen angepasst ist.


Maßgeschneiderte Softwarelösungen

Zahlreiche Softwarelösungen passen sich ideal dem Produktlebenszyklus an. Diese PLM-Lösungen sind primär auf das Produkt ausgerichtet und können beginnend von der Entwicklung bis hin zur Fertigung verwendet werden. Mit diesen Softwarelösungen ist es nicht nur möglich neue Produkte zu entwickeln, es bietet auch zahlreiche hilfreiche Tools um ein Produkt zu „überwachen“. Dies beginnt etwa bei den vorhandenen Ressourcen, die zur Fertigstellung benötigt werden. Eine entsprechende Software liefert aber auch wichtige Zahlen, etwa wie gut sich das Produkt verkauft. Damit kann der gesamte Produktlebenszyklus ideal gesteuert werden und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung ergriffen werden oder der Relaunch einer neuen Version besser geplant werden. Zusätzlich verbessert es die Zusammenarbeit innerhalb eines Teams, wenn alle gemeinsam eine Softwarelösung benutzen und es können keine unterschiedlichen Versionen auftauchen, denn es wird zentral an einer Version gearbeitet.

Mit Software effizient arbeiten

Softwarelösungen, die das Management des Produktlebenszyklus unterstützen, bieten zahlreiche Vorteile. Es ist transparent ersichtlich, woran gerade gearbeitet wird und in welchen Bereichen noch Defizite sind. Dadurch können Sie Arbeitsabläufe optimieren, um so noch effizienter zu arbeiten. Gerade für die Leiter von Entwicklungsteams sind PLM-Lösungen unverzichtbar – speziell wenn es sich um größere Teams handelt. Ein ständiges Monitoring eines Produktes ist unverzichtbar und ist auch mit der Auslieferung an den Kunden oft nicht abgeschlossen. Teil des Lebenszyklus sind auch abgeschlossene Wartungsverträge bzw. etwa im Softwarebereich die Bereitstellung neuer Updates.

Arbeitskräfte sinnvoll einsetzen

Wichtig beim Einsatz von Software für den Produktlebenszyklus ist, das die Mitarbeiter auch lernen mit diesen Tools umzugehen. Daher sollten Sie das Angebot von Schulungen in Anspruch nehmen, damit Sie und Ihre Mitarbeiter den größten möglichen Nutzen aus der Software ziehen können. Sie finden Schulungen z.B. bei Siemens NX und Teamcenter Experten, die genau an die angebotenen Tools angepasst sind.

Bild: MR.LIGHTMAN