Messebauer zufrieden mit 2010

2010 war ein gutes Jahr – das hört aus vielen Bereichen der Wirtschaft. Vor allem Messebauer verzeichnen jedoch ein enormes Plus im vergangenen Jahr und freuen sich bereits auf das Kommende. Mehr Unternehmen präsentieren sich wieder auf Messen und das kommt natürlich vor allem den Messebauern zugute.

Mehr Unternehmen auf Messen

Die Anzahl der Messen in Deutschland, an Standorten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder auch Düsseldorf, hat an sich nicht zugenommen. Jedoch die Anzahl der Aussteller. Das Ende der Wirtschaftskrise war zu bemerken. Viele Unternehmen präsentierten sich wieder auf Messen, um die Auftragsbücher zu füllen. Jeder wollte da natürlich einen hochwertigen Messestand, mit dem er mehr Interessenten anlockt als die Konkurrenz. Dementsprechend waren, nach eine langen Durststrecke 2008 und 2009, Messebauer mit innovativen Konzepten und einem guten Service gefragt. Auch wenn einige wenige natürlich einen großen Teil des Kuchens abbekamen, so verzeichnete die gesamte Branche einen enormen Umsatzzuwachs. Arbeitsplätze wurden hier in einer Größenordnung geschaffen, die viele vorher nicht für realistisch gehalten hätten.

Design & Ausstattung am Messestand

Die Gewinne der Messebauer wurden vor allem mit dem Zubehör zu den einzelnen Messeständen maximiert. Die Auftraggeber legten vor allem wert auf ein hochwertiges Design und innovative Technik, die die potentiellen Kunden quasi schon aus der Ferne an den Messestand zogen. Für solch einen Messestand waren zahlreiche Unternehmen bereit eine Menge Geld auszugeben, wodurch einige Messebauer schnell ihre Auftragsbücher für das gesamte Jahr füllen konnten. Viele Messebauer gehen mit großer Zuversicht in das kommende Jahr. Es wird davon ausgegangen, dass der Trend nach oben anhält.

Foto: Michael Neuhauß