Lasik Tourismus boomt

Da eine Lasik Operation in Deutschland bis zu 1000 Euro pro Auge kosten kann, zieht es immer mehr Patienten ins Ausland. Vor allem die Türkei hat sich unter den behandelnden Ländern einen großen Namen gemacht. Hier kostet die Lasik Laser Operation nur einen Bruchteil des deutschen Preises. Es gibt viele Argumente, die für eine Operation im Ausland sprechen. Dennoch gibt es auch viele kritische Stimmen, die an der Qualität der Ärzte und der medizinischen Mittel für die Lasik OP zweifeln.

Die Türkei als Metropole der Patienten

Besonders die großen Städte in der Türkei, wie Ankara oder Istanbul, bieten viele Möglichkeiten zu einer preiswerten Lasik Laser Operation. Aus diesem Grund reisen jährlich viele Patienten in die Türkei, um sich dort behandeln zu lassen. Die Augenlaser OP wird dort von qualifizierten Ärzten durchgeführt, welchen in vielen Fällen mit technischen Geräten von deutschen Firmen ausgestattet sind. Eine Augenlaser OP wird in der Türkei sehr häufig auch von deutschen Ärzten durchgeführt, da diese in der Türkei eine besser bezahlte Stelle als Arzt angenommen haben und meist auch dort ausgebildet werden.

Aspekte für und gegen eine Operation in der Türkei

Obwohl sich der Trend des Lasik Tourismus bereits in der Türkei durchgesetzt hat, gibt es immer noch einige Kritiker, die von einer Behandlung im Ausland abraten. Bei der Entscheidung, die eigene OP in der Türkei oder in anderen Ländern durchführen zu lassen, ist es wichtig, sich vorher richtig zu informieren. Bewertungen von Patienten gibt es bereits zu fast jeder Klinik. Außerdem schadet es nicht, der Klinik vor dem Eingriff einen Besuch abzustatten. Verläuft die Lasik Operation erfolgreich, kann dies den Verzicht auf Kontaktlinsen und Brille bedeuten.

Foto: RENE OERTEL – FOTOZON.DE

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.