Krimikult aus den USA – Navy CIS

Das Team Navy CIS löst auf brillante Weise Kriminalfälle der besonderen Art. In der Fernsehserie haben Spezialagenten die Aufgabe, Verbrechen zu untersuchen. Die Teammitglieder haben dabei mit Menschen des Marine Korps oder der Navy, ganz gleich welchen Ranges zu tun. Seit dem Jahr 2003 wird diese Serie produziert.

Die Agenten von Navy CIS

Damit keine Verwechslung mit einer anderen bekannten US-Serie entstehen konnte, entschied man sich für den Titel Navy CIS. Das Team besteht aus einem früheren Kriminalpolizist, einer ehemaligen Secret Service Agentin, einer Forensik-Spezialistin sowie einem erfahrenen Gerichtsmediziner. Ein weiterer Spezialagent ist hart, klug und streng. Er will bestehende Regeln dehnen, damit bevorstehende Aufgaben, egal zu welchem Preis, gelöst werden können. Es wurden bislang sieben Staffeln produziert.

Autorenstreik legt Dreh lahm

Im Jahr 2007 legte ein Autorenstreik in Amerika die fünfte Staffel für vier Monate lahm. Die Drehbuchautoren streikten, um den Abschluss eines neuen Vertrages zu erreichen. Eine Produktionsfirma hatte vierundzwanzig Folgen der fünften Staffel bestellt, wovon allerdings bis zum Ende des Streiks nur elf Folgen gedreht werden konnten. Weitere Episoden konnten erst nach Streikende produziert werden.

Veröffentlichung in Deutschland

Einer der Hauptfiguren in dieser Serie ist ein bereits etwas älterer Gerichtsmediziner. Er redet mit den zu untersuchenden Leichen, und hat immer eine passende Geschichte zu den Todesfällen parat. Er spielt einen unverheirateten Mann der keine Kinder hat und bei seiner an Alzheimer erkrankten Mutter lebt. Ein ehemaliger Sergeant der United States Marine ist der Leiter des Navy CIS Teams. Er hasst moderne Technik und kommt daher mit Computern nur sehr schwer zurecht. Während dieser Agent als Scharfschütze in Kuwait diente, kamen seine erste Frau und seine Tochter bei einem Anschlag ums Leben. Aufgrund dieser Tatsache ist er unfähig eine neue Beziehung einzugehen. In Deutschland wird diese Serie seit März 2005 ausgestrahlt, in Österreich erst ab Dezember 2007. Zur Serie sind sowohl in Deutschland als auch in Amerika inzwischen zwei Soundtrackalben zu haben.

Foto: dolgikh – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.