Gesunde Darmflora – gesunder Körper

Unser Magen und unser Darm sind wichtige Indikatoren für unsere Gesundheit. Es kommt nicht von ungefähr, dass man davon spricht, dass einem etwas auf den Magen geschlagen ist. Magenprobleme und Magengeschwüre sind oft die Konsequenz für seelische Probleme, die man „in sich hinein gefressen“ hat. Magen- und Darmprobleme sind belastend und führen zu vielen Problemen im Alltag. Wenn die Darmflora gestört ist, leidet der gesamte Verdauungsapparat, und lebenswichtige Vitamine und Spurenelemente können folglich nicht ausreichend aus der Nahrung aufgenommen werden. Weiterhin leidet das Immunsystem, wenn die Darmflora geschädigt ist. Bakterien können in der Folge schlechter vom Körper abgewehrt werden.

Wie kann man zu einer gesunden Darmflora beitragen?

Wichtig ist generell für die Gesundheit, dass man sich keinem zu großen Stress aussetzt und Warnzeichen des Körpers ernst nimmt. Weiterhin ist eine gesunde und leicht verdauliche Ernährung ratsam. Bei ersten Anzeichen von Problemen im Magen-Darm-Bereich oder einer Übersäuerung sollte man auf Säure verzichten und statt dessen leicht Verdauliches wie Haferbrei mit Banane und Apfel oder weich gekochte Kartoffeln, Karotten oder Kürbis essen. In jedem Fall sollte man in dieser Zeit auf schwer verdauliche Lebensmittel wie Vollkornbrot, Vollkornreis oder Zitrusfrüchte und -säfte verzichten.

Hilfsmittel zur Sanierung der Darmflora

Man kann die Darmflora aber auch mit anderen Hilfsmitteln unterstützen. Enthozym saniert den Darm und führt durch die Zusammensetzung dazu, dass die Darmflora gestärkt wird und sich erholen kann. Die Antikörperproduktion wird stimuliert und die Lactase-Bildung verstärkt, die für die Verdauung von Milchprodukten notwendig ist. Durch das enthaltene Vitamin B12, das vor allem vielen Vegetariern fehlt, werden Zellen aufgebaut und Mangelerscheinungen vorgebeugt.
Auch mit Schüsslersalzen kann man seiner Gesundheit Gutes tun. Um die Salze ideal kombinieren zu können, sollte man alle Schüsslersalze online kaufen, damit man für jeden Fall die passenden Salze anwenden kann. Man kann die Salze bei Blähungen oder Durchfall anwenden, aber auch gegen eine Überreizung des Darms oder als Basis-Therapie.

Bildmaterial erstellt von HP_Photo – Fotolia