Die Vorteile eine Versicherung zu verkaufen

Durch Versicherung verkaufen zu Geld kommen liegt nach wie vor im Trend. Doch die schlechteste Lösung ist dabei immer, den Vertrag vorzeitig zu kündigen. Dann wird das Versicherung verkaufen für den Verbraucher meist ein Verlustgeschäft. Die Gründe sind naheliegend: Die Provisionen und Gebühren werden von den Versicherungsgesellschaften in voller Höhe einbehalten. Und dies schmälert beim Versicherung verkaufen den Rückkaufwert.

Verkaufen oder Verleihen?

Statt die Versicherung verkaufen kann die Versicherung auch beliehen werden. Die Versicherung selbst oder aber ein darauf spezialisiertes Unternehmen gewährt dann auf die beliehene Versicherung einen Kredit, der dann nach und nach vom Versicherten zurückgezahlt wird. Der Vorteil hier gegenüber dem Versicherung verkaufen (was etwas Endgültiges ist) ist, dass der Versicherungsschutz in vollem Umfang erhalten bleibt. Eine weitere Alternative zum Versicherung verkaufen ist, dass man den Versicherungsvertrag beitragsfrei stellt. In diesem Fall zahlt der Versicherte keine monatlichen Beiträge mehr. Das wirkt sich letztlich aber auch auf die Rendite der Lebensversicherung aus. Doch der Verbraucher kann sich dies von seiner Versicherung natürlich vorrechnen lassen. Beim Versicherung verkaufen ist es so, dass der Versicherte seine Vertrag einem Aufkäufer anbietet. Die vereinbarte Summe wird dem Verbraucher dann ausbezahlt. Der Versicherungsvertrag selbst wird dann vom Aufkäufer bis zum Ende der Laufzeit weitergeführt.

Nicht immer eine gute Idee

Das Versicherung verkaufen kann vor allem für Verbraucher sinnvoll sein, die dringend Geld brauchen. Eine Lebens Versicherung verkaufen bzw. kündigen einfach so aus einer Laune heraus, sollte man auf keinen Fall. Der Grund: Der Verkauf von Policen am Zweitmarkt schwächelt derzeit. Doch die Prognosen sprechen dafür, dass der Markt bald wieder anziehen dürfte. Dennoch bietet das Versicherung verkaufen eine gute Alternative, wenn sich ein Haushalt einfach finanziell übernommen hat und die Versicherungsbeträge nicht mehr bezahlt werden können. Ein Grund dafür kann sein, dass sich die Lebensverhältnisse grundlegend geändert haben und dringend nun Geld brauchen. Entscheiden sich Versicherte zum Versicherung verkaufen sollten sich diese aber gut informieren. Die Angebote der Aufkäufer sollten auf jeden Fall kritisch geprüft werden. Der Versicherte sollte auf jeden Fall mehrere Angebote einholen. Denn verschiedene Aufkäufer bewerteten ein und dieselbe Versicherungspolice durchaus recht unterschiedlich.
Entscheidend sind hier die Finanzstärke der Ankäufer, aber auch die des Versicherers selbst. Einfluss hat auf die Rendite, die man durch das Versicherung verkaufen erzielen kann, aber auch die bisherige Laufzeit des Vertrages.

Foto: Thomas von Stetten – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.