Die SMS gibt es auch kostenlos

Viele Mobilfunkteilnehmer zahlen nach wie vor viel Geld für das Versenden von SMS. Wer einen ungünstigen Handyvertrag hat, der kann durchaus bis zu 20 Cent für eine einzige Kurznachricht ausgeben. Gerade wenn Kinder und Jugendliche oftmals hunderte SMS in nur einem Monat schreiben, sollte man hier den Kostenriegel vor schieben.

Kostenlose SMS via Internet

Dann im Internet gibt die die SMS auch kostenlos! Hierzu muss man nur ein entsprechendes Portal aufrufen und das Formular anklicken, auf dem man die SMS kostenlos versenden kann. Dort muss dann nichts weiter eingetragen werden, als die Handynummer des Empfängers, sowie der gewünschte Nachrichtentext. Danach kann die SMS direkt per Mausklick versendet werden. Einfacher geht es eigentlich kaum!

Kleiner Werbetext im Anhang

Der einzige kleine Haken an einer kostenlosen SMS, ist der Umstand, dass an das Ende jeder SMS ein kleiner Werbetext an gehangen wird. Dieser verkürzt die normalerweise üblichen 160 Zeichen einer Kurznachricht auf etwa 140. Ansonsten gibt es jedoch keine Haken. Angesichts der Tatsache, dass man so viele SMS wie man will kostenlos im Internet versenden kann, ist dies jedoch weniger schlimm.
Anbieter zum Versand von solchen „Free SMS“ gibt es wie Sand am Meer. Am besten sucht man sich jedoch einen aus, bei dem man keine vorherige Registrierung vornehmen muss und sich nicht erst jedes Mal, bevor man eine Free SMS schreiben kann, einloggen muss.

Foto: Elnur – Fotolia