Das Makeover für die Wohnung

Die eigene Bleibe lässt sich durch ein Makeover neu beleben

Hin und wieder können die eigenen vier Wände eine kleine Frischekur vertragen. Was man noch vor einigen Jahren als schick empfand, ist heute längst überholt und unmodern. Ob die Schrankwand in Buchenfurnier im Wohnzimmer oder die Couch mit dem bunten Pop-Desgin – Vieles können wir irgendwann nicht mehr sehen. Welche Ausmaße das Makeover der Wohnung haben kann, hängt natürlich meist vom finanziellen Aspekt ab. Wer nicht die Mittel zur Verfügung hat, sein Zuhause gänzlich mit neuen Möbeln auszustatten, kann unter Umständen Vieles selber machen.

Die Wahl neuer Möbel

Die Stücke, bei denen nur leichte Schäden im Lack oder im Material vorhanden sind, können meist mit wenig Aufwand repariert werden. Manchmal lässt etwas Farbe einen ungeliebten Einrichtungsgegenstand zu einem wahren Designerstück werden. Einige Möbelstücke können allerdings auch mit viel Geschick nicht mehr gerettet werden, sei es, weil sie stark beschädigt sind, oder, weil das komplette Design keine Überholung erlaubt. Eine Reparatur der Sitzmöbel etwa, lohnt sich in den seltensten Fällen. Wer die alten Polstermöbel ersetzen möchte, sollte am besten auf dezente Farben setzen, die sich den wechselnden Wohntrends anpassen können. Durch Kissen und Überwürfe kann man sie dann individuell anpassen. Im allgemeinen ist von zu knalligen Farben, auch bei der Wandgestaltung abzuraten. Sie sollten nur punktuell als Highlights eingesetzt werden, da sie sonst zu viel Unruhe in die Wohnung bringen.

Mehr Stauraum im Badezimmer

Das Badezimmer ist bei Vielen das Sorgenkind. Die unzähligen kleine Töpfchen, Tiegelchen und Flakons sind zwar einzeln recht hübsch, in der Masse erscheinen sie jedoch höchst chaotisch. Hier helfen trendige Badmöbel, die auch noch Stauraum bieten. In kleinen Badezimmern ist oft kein Platz für größere Schränke. Waschbeckenunterschränke nutzen den geringen Platz optimal aus und bieten die Möglichkeit, Kosmetik- und Pflegeprodukte hinter verschlossenen Türen aufzubewahren. Auch Hängeschränke benötigen wenig Platz und können etwa über dem Heizkörper oder der Waschmaschine weiteren Stauraum bieten. Mit einigen wenigen Möbelstücken kann der Raum viel ordentlicher und schöner wirken.

Bildquelle ist der Fotograf George Mayer – Fotolia