Bewerbermanagement für Unternehmen

Jedes mittlere und größere Unternehmen hat immer wieder Jobs unterschiedlichster Ausrichtung zu vergeben. Ein ausgeklügeltes Bewerbermanagement, das individuell auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten einer Firma zugeschnitten ist, erleichtert den immensen Verwaltungsaufwand durch Systematisierung und Automatisierung erheblich. Dennoch bleibt die Individualität einer Firma erhalten. Es geht dabei lediglich darum, immer wiederkehrende Anforderungen einem leicht zu bewältigenden Standard zu unterwerfen und Abläufe nachvollziehbar zu machen.

Stellenausschreibung

Eine neue Stelle ist auszuschreiben. Früher waren dadurch eine Flut an Inseraten und unterschiedlichen Medienkontakten zu bewältigen. Heute bedient man mit einem professionellen Bewerbermanagement die Ausschreibung auf der firmeneigenen Homepage, die über eine sichere Software auch gleich mit den großen und relevanten Jobbörsen verknüpft ist.
Kommen die Bewerbungen auf den unterschiedlichen Wegen wie mit der Post oder per E-Mail, werden diese über das Bewerbungssystem verarbeitet. Jede Bewerbung wird sofort beantwortet. Vergessen gibt es nicht mehr. Das hebt in jedem Fall das positive Image des Unternehmens, auch bei Absagen. Es gibt vorgefertigte Briefe – für Absagen, aber auch für Einladungen zu einem ersten Bewerbungsgespräch.
Checklisten helfen das Bewerbungsgespräch effektiv zu führen und sein Gegenüber auf alle relevanten Qualifikationen hin anzusprechen. Das Protokoll dieses Gespräches wiederum wird im System festgehalten. Jede Bewerberin und jeder Bewerber wird somit nach ganz objektiven Kriterien bewertet. Gibt es mehrere Bewerber wird auf Wunsch auch eine Rankingliste erstellt. Ein Bewerbermanagement in dieser Form ersetzt ein teures Objektivierungsverfahren, das für kleinere Unternehmen oft zu teuer ist.

Pool an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern

Bewerberinnen und Bewerber, die für das Unternehmen interessant sind, aber vorerst nicht eingestellt werden können, werden im System des Bewerbermanagements gespeichert. Sie werden nach einem punktgenau für das Unternehmen erstellten Bewertungssystem so archiviert, dass jede Abteilung auf diesen Pool Zugriff hat. Wird eine Stelle frei, kann jeder Abteilungsleiter Einsicht nehmen und in Absprache mit dem Personalverantwortlichen einen Bewerber zu einem Vorgespräch einladen. Die einzelnen Bewerber können über das Bewerbermanagement auch nach Stichworten gesucht werden. Das spart jede Menge an Zeit. Denn man muss nicht mehr eine ganze Mappe an Bewerbungen durchsehen, sondern bekommt auf Stichworte genau jene Stellenanwärter angeboten, die für die aktuelle Suche interessant sind.

Foto: Stefan Thiermayer – Fotolia