Bei Werbeartikeln auf die Trends der Branche achten

Plant ein Unternehmen den Einsatz eines Werbeartikels zu Marketingzwecken, so sollte auch ein Blick auf die Konkurrenz geworfen werden. Denn Werbeartikel unterliegen Trends und denen sollte man nicht hinterherhinken.

Mittel im Bereich des Marketings

Werbeartikel sind beliebte Mittel im Bereich des Marketings. Sie sehen hübsch aus, erfreuen die Kunden und sind für relativ wenig Geld zu bekommen. Soll sich der Einsatz lohnen, muss ein Unternehmen aber ein paar Dinge beachten und sollte nicht wahllos nach dem nächstliegenden Artikel greifen. Die wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang sind: Welchem Zweck soll der Werbeartikel dienen? Und: Wie sieht meine Zielgruppe aus?
Anhand dieser Fragen lässt sich grundsätzlich klären, ob es sich um Werbegeschenke oder ein hochwertigeres Produkt handeln soll. Wird ein Streuartikel, wie beispielsweise für eine Messe benötigt, ist der klassische Kugelschreiber noch immer erste Wahl. Doch spezialisierte Anbieter haben noch eine Vielzahl weiterer Produkte in ihrem Angebot. Neben Artikeln aus dem Bürobedarf, bei denen der USB-Stick eine Zeitlang äußerst beliebt war, wurden Artikel aus dem Wellnessbereich zunehmend gefragt. Bestickte Handtücher und Bademäntel gehören in die exklusivere Gattung der Werbeartikel. Sie sind wohl eher den guten Kunden vorbehalten.

Konkurrenzanalyse hilft bei Auswahl des Werbartikels

Die zweite Frage, die sich Werbende stellen sollte, ist die nach der Zielgruppe. Wen möchte ich beschenken und womit lässt sich diesen Kunden am ehesten eine Freude machen?
Welcher Trend in Ihrer Branche gerade aktuell ist, kann Ihnen ein professioneller Anbieter sagen. Gerade im Bereich der hochwertigeren Artikel sollten Sie darüber hinaus ausreichend Zeit einplanen. Ist eine Stickerei oder eine Prägung oder Gravur nötig, müssen allein hierfür bereits mindestens vier Wochen eingeplant werden. Dies gilt es vor allem dann zu bedenken, wenn der Artikel zu einem bestimmten Termin, wie zum Beispiel zur Weihnachtszeit, verschenkt werden soll. Hier kommt dann unter Umständen noch die Zeit für einen Versand hinzu.